About

GESCHICHTE

Die Blackbird Music Studios in Berlin bestehen in unterschiedlicher Form bereits seit 1986 und sind eng verknüpft mit dem Werdegang ihres Inhabers, dem Musikproduzenten und Musiker Andreas Hommelsheim.

Ursprünglich als Produzentenstudio konzipiert, entstand aus dem ersten Blackbird Music Studio bis 2008 in Berlin-Friedenau ein Studiokomplex mit bis zu zehn State-of-the-Art-Aufnahmeräumen, verschiedenen Mixräumen für Kino, 5.1 und FS, sowie zahlreichen Edit-, Technik- und Büroräumen.

Unter Hommelsheims Regie entstanden hier und in anderen Studios die Synchronisationen zu bekannten Filmproduktionen wie “Die Schöne und das Biest” (1991), “Aladdin” (1992), “Der König der Löwen” (1994), “Pocahontas” (1995), “Der Glöckner von Notre Dame” (1996), “Herkules” (1997), “Anastasia” (1997), “Der Prinz von Ägypten” (1998), “Southpark: Der Film” (1999), “Das Phantom der Oper” (2004), “Happy Feet 2” (2011), “Ice Age 4” (2012), “Epic” (2013), “Turbo” (2013), “Inside Llewyn Davis” (2013) uvm.

Im Rahmen von verschiedenen Umstrukturierungen werden diese, in erster Linie für die Synchronwirtschaft geplanten Studios inzwischen von SDI Media Germany erfolgreich betrieben.

Andreas Hommelsheim selbst hat sich mittlerweile aus dem Synchrongeschäft größtenteils zurückgezogen, um sich wieder vollends seiner Lieblingsbeschäftigung zu widmen, der Musikproduktion.

Dafür hat er ein weiteres Musikstudio der Spitzenklasse in Berlin gebaut, das seit 2013 in Betrieb ist. Das Blackbird Music Studio befindet sich in einem Fabrikgebäude in Berlin-Charlottenburg. Neben dem Studio sind hier auch Musiklabel und Musikverlag Blackbird Music zu Hause, alles unter einem Dach auf mehreren Etagen.

NAVIGATION:


- Team